Skip to content

7 Punkte zum Webdesign

24. Januar 2013

Schlechtes Webdesign ist reiner Betrug an der Kunstform Webdesign für jeden professionellen Designer. Um die Kunst des Webdesigns zu meistern, sollten Designer immer die folgenden Punkte beachten:

1. Webdesigner sind auch Verkäufer. Webseiten drehen sich immer darum, ein Produkt, Ideen und Dienste zu bewerben. Daher muss ein Webdesigner die Denkweise eines Verkäufers verstehen, um ein Design zu erschaffen, das sich verkaufen kann.

2. Lesen, lesen und lesen. Auch wir bei Bitskin können nicht alles selbst erleben. Daher müssen wir von anderen lernen. Webdesignbücher, Newsletter und Tipps zu lesen, ist äußerst wertvoll, da es Zeit und Mühe ersparen kann. Einfach gesagt, sind Bücher schlüssiger als Newsletter und Tipps. Allerdings sind diese kostenlos und meistens aktueller.

3. Grenzen Sie Ihre Zielgruppe ein. Sie können nicht jeden zufrieden stellen, genauso wie Sie nicht in allem gut sein können. Letztendlich gibt immer einen der Betrug schreit. Daher macht es dieser Umstand notwendig, die Zielgruppe einzugrenzen. Sogar im Zusammenhang mit Webdesign, kann ein Designer nicht behaupten, dass er ein Experte in etwas oder allem was eine Webseite betrifft, ist. Es ist besser, sich ein spezielles Publikum auszusuchen und zu versuchen, gut darin zu sein, deren Aufmerksamkeit, Vorlieben und Entscheidungen zu deuten. Diese Praxis erlaubt es Ihnen, in einem bestimmten Bereich Erfahrung zu sammeln und besser zu werden.

4. Gehen Sie auf die Bedürfnisse Ihres Publikums ein. Um die Bedürfnisse eines Besuchers erfüllen zu können, müssen Webdesigner wissen, welche Art von Besuchern ihre Webseite anzieht. Gehören Sie zur jüngeren Generation? Was suchen sie auf Ihrer Seite? Sind die Informationen, Details und Angebote auf Ihrer Seite in Ordnung, damit Sie ihre vollständige Aufmerksamkeit und Loyalität haben? Behalten Sie im Kopf, dass Farbe, Schriftgröße, Grafikstil, Inhalt und der Gesamteindruck Ihrer Seite Einfluss auf die Entscheidungen und Auswahl Ihrer Besucher haben.

5. Machen Sie sich mit den Grundlagen von SEO und dem Urheberrecht vertraut. Obwohl Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) nicht direkt mit dem Designprozess zusammenhängen, müssen Designer dennoch grundlegendes Wissen darüber haben. Das liegt daran, dass Webdesign mit Marketing, dem Gebrauch von Schlüsselwörtern und Sichtbarkeit verbunden ist.

Abgesehen davon, müssen Designer auch über die Grundlagen der Programmierung Bescheid wissen. Wenn nicht, kann es dazu kommen, dass Zeit verschwendet wird oder mittelprächtiges oder unzufrieden stellendes Design der Seite schadet.

6. Der Vorrang von Funktionalität. Wenn Sie sich jemals zwischen Ästhetik und Funktion einer Webseite entscheiden müssen, geben Sie immer dem Letzteren Vorrang. Nicht alles, was gut aussieht ist „verkaufbar“. Abgesehen davon, bauen Sie die Seite ja nicht einfach nur dazu, dass sie gut aussieht.

Vor allem muss die Seite so funktional sein, dass sie Bedürfnisse und Wünsche eines jeden Besuchers befriedigen kann. Die Erscheinung ist ein Mittel die Aufmerksamkeit eines Besuchers einzufangen, nicht das Endmaß. Wenn ein Designer allein das Aussehen priorisiert, ohne ihren primären Zweck zu berücksichtigen, wird die Vermarktung einer Seite sehr schwer.

7. Wissen Sie, wann Sie die Regeln brechen sollten. Regeln sind nur Richtlinien. Sie zu brechen ist kein Betrug. Wenn Sie das Gefühl haben, das die Regeln für ein bestimmtes Ziel unpassend sind, folgen Sie Ihrem Herzen und lassen Sie sich auf ein experimentelles Abenteuer ein.

Advertisements

From → Web Design

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: